Fitnesstracker Jawbone UP3

Wer sich für Fitness-Tracker interessiert, kommt nicht an den Fitness-Trackern von JawBone vorbei. JawBone bietet mit seinen UP-Fitness-Trackern die wohl beliebtesten und am häufigsten genutzten Fitness-Tracker an. Die Tracker zeichnen sich durch eine (meist) robuste und stabile Bauweise aus, die am Arm jedoch nicht zu sehr auffällt. Die Fitness-Tracker von JawBone werden am Armgelänk wie eine Art Armband getragen und sind über Bluetooth mit dem Smartphone gekoppelt.

Je nach Modell findet die Synchronisierung zwischen Smartphone und UP-Fitness-Tracker automatisch und permament oder auf Wunsch manuell ausgeführt statt. Egal für welches UP-Modell man sich entscheidet, der Fitness-Tracker synchronisiert die gesammelten Daten mit den JawBone-Servern und der JawBone-APP, die kostenlos für Android, iOS und Windows Phone angeboten wird. In der JawBone-APP, auch UP-APP genannt, werden die Summen und Erkenntnisse aus den Bewegungsdaten dargestellt und um Empfehlungen angereichert.

Funktionen JawBone Up3

Die verschiedenen UP-Fitness-Tracker unterscheiden sich auch im Funktionsumfang. Der UP3 kann so z. B. auch die Herzfrequenz messen. Wer sich für die eigene Fitness interessiert, sollte hierüber ernsthaft nachdenken. Wann sonst misst man die eigene Herzfrequenz außer beim Arzt? Durch einen solchen Fitness-Tracker kann man also theoretisch jederzeit die eigene Herzfrequenz messen (lassen) und hieraus Erkenntnisse ableiten.

In der UP-APP wird die Qualität der Bewegungsdaten zudem durch vereinzeltes Bestätigen von Mustern bestätigt. So kann man in der APP z. B. die beobachteten Schlafzeiten bestätigen oder erkannte sportliche Aktivitäten konkretisieren, also etwa angeben, dass man Laufen oder Inline-Skaten war.

Die UP-APP lässt sich mit APPs und Daten von Drittanbietern erweitern. So können z. B. von Withings-Körperanalyswaagen die Daten direkt in die UP-APP inegriert werden (automatisch), wodruch in der UP-APP ein nahezu vollkommenes Bild über die fitness-relevanten Daten entsteht: Schlafstunden, Bewegungsdaten, Herzfrequenzen und Gewichtsverlauf erlauben dem interessierten Nutzer hilfreiche Auskünfte über die Entwicklung der eigenen Fitness!

Anhand der Erkenntnisse aus den gesammelten Daten gibt einem die UP-APP in unregelmäßigen Abständen Tipps und Empfehlungen um positive Tendenzen zu verstärken oder negativen Entwicklungen entgegenzuwirken. Auf Wunsch erinnert einen die APP an das Trinken von Wasser, lässt den Fitness-Tracker bei zulanger Inaktivität Vibrieren oder erinnert einen rechtzeitig an das ins Bett gehen.

Die UP-APP ist zusätzlich wie eine Community angelegt. Man kann Freunde (die auch die UP-APP nutzen) hinzufügen und deren Aktivitäten sehen und darauf reagieren. In den Einstellungen kann jeder Nutzer selbst festlegen, welche Daten andere sehen dürfen und welche nicht.

Akkulaufzeit des UP3

Der Akku des UP3-Fitness-Trackers hält ca. 5-6 Tage. Dies hängt natürlich stark von den Vibrations-Erinnerungen ab. Wer sich alle 30 Minuten an regelmäßige Bewegung erinnern lässt, dessen Akku hält natürlich kürzer, als wenn der Fitness-Tracker nie vibriert. Ist der Akku des Fitness-Trackers leer, wird dieser über einen speziellen Adapter (mit USB-Anschluss) geladen. Je nach Leistung des Netzteils ist mein UP3 z. B. dann nach ca. 30 Minuten wieder für 5-6 Tage mit Power versorgt. Die UP-APP weist einen rechtzeitig über den sich dem Ende neigenden Akku hin, so dass dies in die Tagesplanung entspannt einbezogen werden kann. Die Info kommt ca. 1 Tag vorher, so dass man reichlich Zeit hat das UP3 zwischendurch zu laden (idealerweise wenn man sich eh nicht viel bewegen würde – etwa auf der Couch vor dem TV).

Das UP3 kann/soll man 24 Stunden am Tag tragen. Nur so lassen sich auch nachts die unterschiedlichen Schlafphasen beobachten.

UP3-Armband kaputt

Mein JawBone-UP3 musste leider bereits einmal ausgetauscht werden. Das Armband hatte einen Materialdefekt und war zum einen an der Innenseite eingerissen und das Material auf der Schnalle löste sich deutlich ab. Dies meldete ich dem Support (zunächst via Twitter – ohne Erfolg, und dann über das Kontaktformular auf deren Homepage). Kurz darauf erhielt ich einen deutschsprachigen Anruf um den Austausch meines UP3 mit mir zu besprechen. Keine 3 Tage später hatte ich einen neuen Fitness-Tracker im Briefkasten und konnte den alten, defekten per vorfrankierten Briefumschlag an JawBone retournieren.

Das defekte UP3-Armband ist nicht unbedingt eine Seltenheit. Natürlich kann man JawBone nun mangelhafte Qualität vorwerfen und dieser Vorwurf ist ggf. nicht unbedingt unbegründet. Immerhin werden die Fitness-Armbänder nicht unbedingt verschenkt, so dass man eine gewisse Qualität erwarten darf. Andererseit hat JawBone in meinem Fall absolut vorbildlich das defekte Armband (und den gesamten Tracker) ausgetauscht.

Ein Materialdefekt kann bei jedem Produkt auftreten. Wenn der Hersteller defekte Geräte jedoch innerhalb weniger Tage anstandslos austauscht, muss man dies wirklich lobend erwähnen. Aus diesem Grund ist mir der Materialdefekt auch wirklich egal und hindert mich in keinem Fall eine Kaufempfehlung für Produkte aus dem hause JawBone (insbesondere das UP3) auszusprechen. 🙂

Datensammlung des UP3

Wer sich einen Fitness-Tracker zulegen will, muss sich dabei immer bewusst sein, dass durch das Tragen eines Fitness-Trackers personenbezogene Daten erzeugt und gesammelt werden, die zwangsläufig von einem Programm gespeichert und ausgewertet werden. Wer also grundsätzlich im Alltag Bedenken hinsichtlich Datenschutz hat, sollte den Gedanken sich einen Fitness-Tracker zuzulegen ganz schnell wieder ablegen. Ein Fitness-Tracker ohne das langfristige Bewerten und Auswerten der gesammelten Daten gibt keinen Sinn. Allenfalls ist dann noch ein Schrittzähler ohne APP-Anbindung etc. eine denkbare Option. Jedoch erschließt sich mir der Mehrwert eines einfachen Schrittzählers nicht so ganz, da die erfassten Daten sich tatsächlich nur auf die Anzahl der Schritte begrenzt.

Kaufempfehlung für das UP3

Ich bin nun seit knapp einem halben Jahr Besitzer eines UP3. Zum Anschaffungszeitpunkt habe ich mich auch mit den möglichen Alternativen zum UP3 befasst. Zum einen sind da im Wesentlichen die weiteren Produkte von JawBone zu nennen, die jedoch allesamt weniger Funktionen haben als das UP3. Darüber hinaus gibt es natürlich auch Produkte von Withings oder zum Beispiel das Xiaomi Mi Band. Jedoch hat mich das Preis-Leistungs-Verhältnis vom UP3 am meisten überzeugt. Und trotz des zwischendurch defekten Armbandes, bin ich auch weiterhin dieser Meinung. Die UP-APP wird kontinuierlich besser und rundet den Gesamteindruck durchweg positiv ab.

Ich würde mir wieder ein UP3 kaufen und werde mich auch intensiv mit dem wohl bald erscheinenden Folgemodell befassen. Eine zu erwartende noch bessere Akkulaufzeit lässt man sich natürlich nicht entgehen! 😉

Sale
Jawbone   UP3 Bluetooth Aktivitäts/Schlaftracker-Armband (für Apple iOS...
2292 Bewertungen
Jawbone UP3 Bluetooth Aktivitäts/Schlaftracker-Armband (für Apple iOS...*
  • Fortschrittliches Aktivitäts/Schlaftracker-Armband für Apple iOS und Android
  • Erkennt den Zeitpunkt, in dem Sie einschlafen, und bietet erweiterte Schlafverfolgung - REM, leichter Schlaf, Tiefschlaf
  • Überwacht Ihre Herzfrequenz im Ruhezustand - ein Frühindikator für den allgemeinen Gesundheitszustand

 

*= Preis inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung vor 60 Minuten / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

2 Gedanken zu „Fitnesstracker Jawbone UP3“

  1. mein up armband ist zum zweiten mal defekt.
    Die SN 21 B XXXXXXXXXXXXXXX ist die Nummer des Armband.
    Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir ein neues Armband zusenden würden, denn
    das Armband gefällt mir sehr gut.
    Über eine positive Antwort würde ich mich sehr freuen.

    Mit freundlichem Gruß
    Gisela Geck

    1. Hallo Frau Geck,

      leider kann ich Ihnen nicht direkt weiterhelfen, da ich mit der Firma JawBone nichts zu tun habe und sich hier lediglich ähnlich betroffene finden. Am besten gehen Sie hierfür direkt über die Webseite von JawBone und deren Kundenservice.

      Liebe Grüße

      Olli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.